Anleitung für Kun-Tai-Ko Kata

Es gibt bei Kun-Tai-Ko Kata einige Grundregeln, die man wissen muss, bevor man die Kata erlernt. Durch dieses Wissen ist es wesentlich leichte, sich die Abläufe zu merken. Insgesamt gibt es vom Weissgurt bis zum Schwarzgurt 15 Kata. Die meisten Kata haben explizite und markante Merkmale. Diese werden hier etwas näher erklärt. Wir wünschen allen Schülern des Kun-Tai-Ko viel Spaß und vor allem Erfolg.




Allgemein

Bei allen Kata wird am Ende das Bein herangezogen, welches sich zuletzt zusammen mit einer Technik bewegt hat. Z.B.: letzte Technik Migi-Kara-Tsuki. Rechte Faust bewegt sich mit Schritt rechts. Somit zieht man am Ende das rechte Bein zum Heisoku-Dachi heran. 



Die Hände

Kata 1 - 5 sind die Hände geschlossen zur Faust, wenn man in die Neko-Ashi-Dachi Stellung geht.

Bei Ryu-Kata, Kung Fu Kata, Sumi-Kata und Kata Superior sind die Hände beim Neko-Ashi-Dachi geöffnet.



Die Füße

 

Bei den Kata 1 - 5 sowie allen Kata mit Namen (z.B. Sumi), wird jede Kata mit einem Tai-Dachi, gefolgt von Heisoku-Dachi beendet.

 

Die Kata 7 - 10 enden mit direktem Heisoku-Dachi nach der letzten Technik.